Wertorientiertes Brand Management – Messen und optimieren!

Die Marke eines Unternehmens dient nicht nur dazu um Produkten und Dienstleistungen einen Namen zu geben, oder sie von Konkurrenzprodukten abzugrenzen, sie dient auch zur Wertschöpfung.

Dabei ist es bei dem wertorientierten Brand Management wichtig, den Beitrag des Markenwerts ständig zu messen und dementsprechend zu optimieren. Dies gilt nicht nur für globale Konzerne, sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Schon alleine das Wissen um den Wert einer Marke und den daraus entstehenden Auswirkungen, können bei den geschäftspolitischen Entscheidungen einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellen.

Der Wert der eigenen Marke kann durch das Vertrauen der Kunden festgelegt werden. Auch privat bevorzugen wir eher uns bekannte Marken, da wir mit Ihnen unsere Qualitätsmerkmale und die Preisvorteile verbinden. Ein Unternehmen kann mit einem geschickten wertorientierten Brand Management den Absatz Ihrer Produkte fördern, oder auch einen höheren Preis im Verkauf erzielen. Außerdem spielt die Markenloyalität eine große Rolle.

Bei der Bestimmung der Wertschöpfung einer Marke spielen nicht nur finanzwirtschaftliche Faktoren eine Rolle. Außer den markenrechtlichen Faktoren, sind die verhaltenswissenschaftlichen Faktoren von den Kunden wichtig.

Verhaltenswissenschaftliche Faktoren

Eine Marke ist umso wertvoller, desto höher der Bekanntheitsgrad bei den Kunden ist. Sobald die Kunden in einer Marke vertrauen, werden sie diese weiterempfehlen und dementsprechend wird eine loyale Stammkundschaft aufgebaut. Diese Kunden sind bereit mehr für das Produkt zu bezahlen, auch wenn Konkurrenzprodukte qualitativ und preislich gleichwertig sind.

Finanzwirtschaftliche Faktoren

Der Wert einer Marke bestimmt das Marktpotential und das Unternehmensrisiko. Wenn die vollen Produktionsmengen abgesetzt werden können, vermindert sich das Risiko der Unwirtschaftlichkeit eines Unternehmens.

Für die Bewertung des eigenen Markenwerts ist die „Mehrgewinn Methode“ sehr beliebt. Dafür werden vergleichbare Konkurrenzprodukte zurate gezogen und ein Ranking erstellt. Durch Daten von öffentlichen Marktforschungsinstituten können Absatzmengen und der Mehrwert der Produkte und Dienstleistungen ermittelt werden und im direkten Vergleich bewertet werden.

Dadurch erhält ein Unternehmen die Möglichkeit für, Verbesserungen im Brand Management zu bewerten und zu optimieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *